Gemeinde Glatten

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neuneck und sein Ortsadel

Neuneck ist ein ganz besonderes Dorf in unserer Umgebung. 

Schloss in Neuneck
Schloss in Neuneck

Obwohl klein und unscheinbar hat es eine reichhaltige Geschichte, die insbesondere mit den Herrn von Neuneck, einem bekannten Ortsadelgeschlecht in unserer Region zusammenhängt. 

Interessant ist, dass Neuneck bis 1619 keine eigene Markung war, sondern zur Gemeinde Unteriflingen gehört hat. Dies fand im ersten Jahr des dreißigjährigen Krieges statt. Was letztendlich der Grund der Trennung war konnte aus den vorhandenen Unterlagen nicht ermittelt werden. Fest steht, dass kurz vorher das Haus Württemberg Interesse am Erwerb des Schlosses gezeigt hatte.

Die Geschichte der Herren von Neuneck und damit auch der Burg auf der Markung Neuneck wurde von Herrn Johann Ottmar untersucht und in einem leider vergriffenen Buch aufgeschrieben. 

Chronologische Übersicht

1230     

Bau der Burg Neuneck auf damals Unteriflinger Markung

1493

Bau der Kirche in Neuneck

1619

Markungsmäßige Trennung von Unteriflingen

1974

Eingemeindung nach Glatten

1984

Bau der Kläranlage Neuneck