Gemeinde Glatten

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Das Wort "Wappen"

Das Wort "Wappen" stellt die niederdeutsche Sprachform des Wortes "Waffen" dar. Es tauchte erstmals im 12. Jahrhundert in der speziellen Bedeutung von "Waffenzeichen" auf. Die ersten Wappen sind Zeichen mit Fernwirkung, die auf Schild, Helmen, Rüstungen, farbigen Bannern und Pferdedecken angebracht wurden. 

Glatten

Wappen

In von Rot über Silber geteiltem Schild ein vierspeichiges, zwölfschaufeliges Mühlrad in verwechselten Farben. Das Wappen stellt eine Versinnbildlichung der auf der Markung Glatten in besonders starkem Maße vorhandenen und zur Ausnutzung gekommenen Wasserkraft dar. Das Wappen wurde 1953 angenommen. Eine offizielle Verleihung ist nicht nachgewiesen. 

Böffingen

Wappen Böffingen

Die Verleihung erfolgte 1933. In Blau ein linksgekehrter silberner Adlerflügel Die Wappenfigur ist dem Wappen der Herren von Bellenstein entnommen. Diese führten einen Adlerflügel  und eine nach links gekehrte Axt pfahlweise nebeneinander. 

Neuneck

Wappen Neuneck

In Rot ein liegender goldener Balken, darüber ein sechsstrahliger goldener Stern. Das Wappen wurde 1930 angenommen. Es handelt sich um das Wappen der einstigen Herren von Neuneck.