Gemeinde Glatten

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Bericht aus der Sitzung des Gemeinderates

Zwischenprüfung der Forsteinrichtung 2012 – 2021 des Gemeindewaldes Glatten

Für öffentliche Wälder nach dem Landeswaldgesetz in Baden-Württemberg muss alle 10 Jahre eine mittelfristige Betriebsplanung zur Durchsetzung individueller Ziele der Waldbewirtschaftung ( wie bspw. „naturnahe Waldwirtschaft“) durchgeführt werden. Dies gilt auch für den Glattener Gemeindewald. Hier wurde 2017, in der Mitte des 10-Jahres Turnus der mittelfristigen Betriebsplanung, basierend auf den Daten vom Stand Ende des Jahres 2016, eine Zwischenprüfung durchgeführt. Diese Zwischenrevision brachte im Ergebnis eine positive Bilanz für Glatten. Der geplante Ernte-/ bzw. Einschlagfestmeter von 10,2 wurde bei erreichten 9,9 Festmetern pro Jahr u. Hektar nur leicht unterschritten. Zufällige Nutzungen, welche durch Stürme oder Käferbefall mitverursacht werden, liegen auf einem eher geringen Niveau. Vornutzungen ( = Nutzungen verwertbaren Holzes vor Hiebreife ) lagen zudem auf Planhöhe.

Im Rahmen der Zwischenrevision wurden insbesondere die engagierte und fachkundige Arbeit unserer Revierleiter und Waldarbeiter gelobt, welche ein gutes Bild auf den „Betrieb“ Gemeindewald Glatten werfen lassen.


Breitbandinitiative des Landkreis Freudenstadt

Der Ausbau des lokalen Breitbandnetzes durch Glasfaserkabel ist eine große Aufgabe, welche der Landkreis Freudenstadt angenommen hat. Hieran möchte sich auch die Gemeinde Glatten beteiligen, da der Ausbau nicht nur dem Privatnutzer schnelleres und störungsfreies Internet verspricht, sondern auch ein Standortvorteil für die Gemeinden darstellt, welcher besonders Unternehmen anspricht.

Zur Umsetzung des flächendeckenden Breitbandausbaus ist allerdings noch ein weiter Weg zu gehen. Die Firma Rala NGN Germany aus Rodgau übernimmt für den gesamten Landkreis die Strukturplanung zur Umsetzung. Sie schöpft aus ihrem großen Erfahrungsschatz, welcher mitunter aus der Praxis in Schweden stammt, wo über 70 % aller Haushalte bereits an ein Glasfaserkabelnetz angeschlossen sind. Gegründet wurde Rala in Schweden, von dort aus erfolgt auch die Planung aller Vorhaben, beim Firmensitz in Deutschland werden vor Ort Daten gesammelt und Beratungen durchgeführt.

Für Glatten ist bereits die Ausgangslage rosig, da hier der „FTTC“-Stand der Netzarchitektur herrscht. Durch verlegte Kupferleitung bis zum Bordstein bzw. Straßenrand ist bereits jetzt dafür gesorgt, dass die Bandbreite in Glatten überwiegend 50 Mbit/s oder mehr beträgt. Im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen, wie bspw. die EDV-Vernetzung des Hauses oder Telemedizin, ist der Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis eine wichtige Aufgabe, der wir als Gemeinde Glatten optimistisch und bestimmt begegnen werden.

Aus diesem Grund ist die Firma RALA bei der Nahwärme-Infoveranstaltung am 13.4.2018 in der Glattalhalle auch zu Gast, um zum Thema Breitbandinitiative Rede und Antwort zu stehen.


Fusion und Umstrukturierung des Datenverarbeitungsverbunds Baden-Württemberg

In der letzten Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, dass dem Zusammenschluss der Rechenzentren ( KDRS, KIRU, KIVBF ) und der Fusion mit der Datenzentrale Baden-Württemberg zugestimmt wird. Das Ergebnis wird eine Anstalt des öffentlichen Rechts ( ITEOS ) und der neue Gesamtzweckverband 4IT sein. Hierdurch werden viele EDV-Programme der Verwaltung und deren Wartung unter einheitlicher Trägerschaft organisiert, was für alle Gemeinden in Baden-Württemberg nur vorteilhaft sein kann.


Luftkurort Glatten

Der Gemeinderat hat mehrheitlich dafür gestimmt, dass im Ortsteil Glatten zukünftig nicht mehr an der Prädikatisierung „Luftkurort“ festgehalten werden soll. Begründet werden kann dies mit geringem gemeindlichen Nutzen des Prädikats, kaum eine Gemeinde wirbt noch mit diesem Prädikat. Außerdem ist Glattens schöne Lage, „Mitten im Schwarzwald“ aus touristischen oder standortlichen Gesichtspunkten ausschlaggebend genug.

 

Vergabe der Reinigungsarbeiten für das Schulzentrum Glatten

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, dass die Firma Stroh-Consulting zeitnah beauftragt wird, Reinigungsarbeiten für das Schulzentrum Glatten und der Glattalhalle auszuschreiben – inkl. Jährlicher Fensterreinigung des Rathauses – möglichst auf Nachweis nach Stundensatz. Parallel hierzu soll im Gemeindeblatt ein Stellengesuch für Reinigungskräfte gestellt werden, um eine kurzfristige Lösung zu garantieren.


Bekanntgaben aus letzter nichtöffentlicher Sitzung

Herr Nicolaus ist neuer stellvertretender Hauptamtsleiter. Die Gemeinde Glatten hat 2 Grundstücke im Baugebiet Birkenstraße veräußert, der Notar wurde beauftragt, die Verträge sind aber noch nicht abgeschlossen.